HSG Stralsund

Matt in 1 Zug / Scherzaufgaben

  1. Weiß am Zug setzt Matt in einem Zug!

Lösung
Entweder 1. bxSa8 und Umwandlung in Dame oder Läufer (oder bei Brettumdrehung um 180 Grad durch g8 Turm oder Dame, das Feld wäre in dieser Aufstellung b1)

2. Weiß am Zug setzt Matt in einem halben Zug!

Lösung
Weiß vollendet die Rochade

3. Weiß nimmt den letzten Zug zurück und setzt Matt! (Aufgabe under construction)

4. Matt in einem Zug

Lösung
f8 Dame oder Läufer-Umwandlung und Matt!

5. Weiß zieht und jeder Zug von Schwarz führt zum Matt.

Lösung
Große Rochade von Weiß 0-0-0 und jeder Zug ist Matt

6. Weiß nimmt den letzten Zug zurück und setzt Matt!

Lösung
Statt 1. Ta1-a4 lange Rochade 0-0-0

7. Weiß setzt Matt in einem Zug! Wieviele Möglichkeiten gibt es?

Lösung
Stolze 47mal!

8. Matt in KEINEM Zug!

Lösung
Ein schwarzer Turm steht falsch, da er nicht aus dem Dreieck a7,a6 und b8 entweichen konnten. Nimmt man einen schwarzen Turm weg, ist es Matt!

9. Unausweichliches Matt in einem Zug.

Lösung
Jeder Zug von Weiß und Schwarz führt zum Matt!

10. Matt in einem Zug durch 2 gleichzeitige Züge!

Lösung
Weiß trinkt aus dem Maßkrug und zieht 1. Sf3 # Matt

11. Weiß nimmt zurück, dann Matt in einem Zug!

Lösung
Zurück: exf6 en passent und stattdessen e8 Dame!

12. Gesetzeslücke! Angeblich führte das Problem 1952 zur Präzisierung der
Schachregeln zum Matt in einem Zug!

Lösung
g7-g8 und Umwandlung in einen schwarzen Springer . Früher hieß die Regel: Ein Bauer, der die letzte Reihe erreicht, wandelt sich in einen Springer, Läufer, Turm oder Dame um. Den Zusatz “der gleichen Farbe” fehlte damals, er macht ja normalerweise gar keinen Sinn.

13. Dr. Karl Fabel, 1952: A) Matt in einem für Weiß B) Matt in einem, wenn man die weißen Läufer auf c6 und e6 versetzt!

Lösung
a) bxc6 en passent oder fxe6 en passent
b) Schwarz am Zug c4 oder e4 dann setzen die Springer entweder auf b4 oder f4 Matt!
Anmerkungen von Max Riedl: Stellen Sie bitte die Läufer von a6 und g6 nach c6 und e6:
Dann hat Schwarz gar keinen Zug, da die beiden Bauern und der König nicht gezogen haben können! Es kann auf c5 oder e5 auch kein weißer
Bauer (oder Läufer) gestanden haben, der z.B. durch den schwarzen Bauern geschlagen worden sein könnte (bxc5?), da die Stellung legal sein muss! Die weißen Bauern auf b5 und f5 müssen durch einen Schlagfall als c und e Bauern nach b und f geraten sein. Der fehlende weiße Bauer muss ein h-Bauer gewesen sein, der sich zuerst z.B. auf g8 in einen (zweiten) weißfeldrigen Läufer verwandelt hat. Der weiße schwarzfeldrige Läufer muss auf seinem Urspungsfeld c1 geschlagen worden sein, weil die Bauern b2 und d2 noch auf den Ursprungsfeldern stehen und kann nicht auf c5 oder e5 gestanden haben. Und andere weiße Figuren fehlen nicht! Also war zum Erreichen der Diagrammstellung Weiß am Zug und hat irgendetwas gezogen, z.B.Th-e1. Also ist in der Diagrammstellung Schwarz am Zug! Auf 1. c4 folgt das Hilfsmatt Sb4# oder 1. e4 das Hilfsmatt Sf4#Bosheiten im
Einzüger nannte Dr.Fabel dies einmal! Wer kann denn von uns Normalschächern schon ahnen, dass dies ein Hilfsmatt ist, zumal in der
Aufgabenstellung nicht davon die Rede ist! Ich kann mir gut vorstellen, dass sich der Problemschachkomponist hier einen abgekichert haben muss!

14. Dr. Karl Fabel, Heidelberger Tagblatt, 1951, Matt am Zug für beide

Lösung
Weiß: Kleine Rochade
Schwarz: TxTh1 ## Matt!

15. Dr. Karl Fabel-ArbejderSkak, 1956: Weiß nimmt einen Zug zurück und setzt mit einem anderen Zug sofort Matt!

Lösung
Zurück: exd6 en passent, dann cxd6 en passent mit Matt

16. Dr. Karl Fabel, Deutsche Schachblätter 1953, Matt in einem Zug

Lösung
Die weißen Bauern haben insgesamt 12mal geschlagen, darunter auch den schwarzen Läufer f8. Daher kann g7-g5 nicht der letzte Zug sein, also ist Schwarz mit g5-g4 am Zug und Weiß setzt mit hxg4 Matt!

17. Dr. Karl Fabel, Fairy Chess Suppi, 1953 Matt in einem Zug

Lösung
Schwarz ist am Zug.
a) Auf Kxg2 folgt e5##
b) Auf Kxf4 folgt Dxf6##

18. Dr. Karl Fabel, Rätselstunde: Weiß zieht und setzt nicht matt!

Lösung
1.Tc6 setzt nicht Matt wegen 1..TxLh7. Der Läufer wird von der eigenen Figuren entfesselt, das macht die Sache so schwierig.

19. Dr. Karl Fabel, Die Schwalbe 1940. Matt in einem Zug!

Lösung
1. 0-0-0 Db1 ##

20. Dr. Karl Fabel, Horizont 1947, Matt in einen Zug

Lösung
Schwarz ist am Zuge mit 1.Df1 ##

21. Dr. Klar Fabel, Problem, 1953, Matt in einen Zug

Lösung
0-0-0# und falls der Schwarze Läufer aus einer Umwandlung auf g1 entstanden ist: 1.dxe6 en passent

22. Dr. Karl Fabel und N. Petrovic, Problem, 1953, Lob, Matt in einem Zug

Lösung
Schwarz hat zuletzt nicht gezogen, auch nicht e7-e5, weil dann ein
vorletzter Zug fehlt. Daher ist Schwarz am Zuge: a) d6 Ke2′ b) Lb5
Le5′

23. Dugas, 1970, Matt in einem Zug

Lösung
Der letzte schwarze Zug war entweder d7-d5 oder g7-g5. Darauf folgt Matt entweder durch cxd5 en passent oder fxg6 en passent

24. H. Denneberg, Chemnitzer Wochenschach 1926, Schwarz setzt in einem Zug Matt

Lösung
1. Kxh2 Sf3 #

25. T.R: Deswo, Kongressbuch TeplitzSchönau. Matt in einem Zug!

Lösung
1..bxc3 en passent 2. Sc4 #

26. Dr. Karl Fabel, Heidelberger Tagblatt 1954. Matt in einem Zug!

Lösung
1. De8 #

27. T.R. Dawson, Chess Amateur 1913 Ergänze einen weißen Turm, dann setzte in einem Zug matt!

Lösung
Ergänzt: Tc3 dann b3#

28. J. Perkins, Chess, 1950 Matt in einem Zug!

Lösung
1. Sfe5 #

29. T.R. Wawnsons, Fairy Chess Review, 1937, Zwölfmal Matt in einem Zug, der matt gebende Stein und geschlagene Steine verschwinden dabei stets!

Lösung
1. Sxf7#
2. Sxg6#
3. gxf4#
4. f4#
5. f4#
6.Txf5#
7. cxd4#
8.d4#
9. d4#
10. Lf4#
11.Txe1#
12. De4#

30. J. Perkins, Chess 12950 Matt in einem Zuge

Lösung
Der letzte schwarze Zug kann nur d5 gewesen sein, daher cxd6 en passent

31. T.P. Madeley, Chess, 1950, Matt in einem Zug

Lösung
1.Se7#

32. T.P. Madeley, Chess, 1550, Matt in einem Zug

Lösung
1. Kd4#

33. B. Larsson (Vielväterstellung) Feenschach 1954. Weiß nimmt den letzten Zug zurück und setzt dann Matt in einem Zug

Lösung
Zurück: KxSc8, dafür b7#

34. Schwarzkopf (Vielväterstellung) 1938, Vertausche die Steine zu einer Pattstellung

Lösung
Vertausche die beiden Könige und die beiden Bauern und Weiß ist patt

35. F. Baird, Morning Post, 1919. Weiß und Schwarz nehmen einen Zug
zurück, dann Matt in einen Zug!

Lösung
Zurück: Kg4xTf5 und Tf1xDf5
dann: 1.Th1 Df2#

36. Dr. J. Sunyer, Chess Amateur, 1923, Weiß und Schwarz nehmen einen
Zug zurück, dann ist es Matt in einen Zug.

Lösung
Zurück: Kgxxh5 und Th8xDh5
dann: 1. 0-0 Dh7#

37. Zweimal Matt in einem Zug, Walter Rädler, Giasing Oida, Grünwalder
Straße, 1860, erschienen im Arbeiterschach
Alkohol ist übrigens nicht im Spiel!

Lösung
1.Te2# ist noch einfach, aber das zweite Matt ist etwas schwieriger! Früher hieß es in den Regeln, dass der König, der noch nicht gezogen hat, mit einem Turm, der noch nicht gezogen hat, rochiert, indem der König 2 Felder in die Richtung des Turms geht und der Turm drüber hüpft, eine Art Bockspringen. Der König e1 und der umgewandelte Turm auf e8, der natürlich noch nicht gezogen hat, rochieren auf der eLinie. Dies geht aber leider nicht. Der König ist dann auf e3 und der Turm auf e2, Schachmatt!

Quelle: Max Riedl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.